Freitag, 25. Juni 2010
Gestern, der Sitznachbar im ICE. Hat vermutlich am Vorabend bei dem hässlichen D-Spiel eine Bekanntschaft gemacht und diese angerufen. Die ging nicht ans Telefon und rief kurz darauf zurück. Namen sind verfälscht ;-)

Sitznachbar: "Ja, der Matthias hier, ich wollte mich mal melden."

Bekanntschaft: "<unverständlich, wohl eine Frage..>"

Sitznachbar: "Meier?!"

Bekanntschaft: "<unverständlich... wohl eine Frage..>"

Sitznachbar: "Der von gestern?!......................................... Hallo? Hallo?"

Tja...

Aufgeschnappt ~ ... link (0 Kommentare)   ... comment





Mittwoch, 8. April 2009
Liest hier jemand aus Stuttgart, der dort öfters mal mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fährt?






Freitag, 27. Februar 2009
Vom Altern.
"Und überhaupt finde ich, dass es mehr auf die innere Schönheit ankommt. Das Äußere, das ist nicht so wichtig, verstehste? Auf das Innere kommt es an. Werte und Charakter und so..."

Die Stimme sitzt geschätzt 3 Sitzreihen hinter mir. Das Rattern der Straßenbahn lässt mich nicht alle Worte hören, aber diese Stimme, die eindeutig weiblich ist, passt irgendwie nicht zu den Worten. Sie spricht laut, klingt leicht nasal und herablassend, vielleicht ist der Ansprechpartner schwer von Begriff. Vom dem/der jedenfalls hört man gar nichts, entweder weil er/sie nicht zu Wort kommt, oder nicht so von sich überzeugt ist wie "Die Stimme", die ihre Überzeugung in die Bahn posaunt.

"AAAACH, ich hatte ja SO Probleme mit dem Altern! Als ich 30 wurde, das war für mich eine Katastrophe. Mein Gooooott hatte ich eine Angst davor. Für mich war das das Schlimmste, was ich mir vorstellen konnte."

Scheint ja eine ziemlich begrenzte Phantasie zu haben.

"Ich dachte, von da an kann es nur noch bergab gehen, mit dem Aussehen und Allem. Aber dann konnte ich mich damit irgendwie arrangieren, und ich hab gemerkt, dass es eben nich so aufs Äußere ankommt."

Gääähhhn...

"Und dann wurde alles viel viel besser. Es wurde ab da dann eigentlich erst richtig toll, so ab 30. Mit dem Alter. Aaach, ich seh das jetzt alles ganz entspannt. Du, ich muss jetzt aussteigen, war schön dich zu sehen..."

Ich MUSS meinen Kopf drehen, ich kann nicht anders, ich MUSS die Stimme sehen.

Bei dem Versuch nicht laut zu lachen beiß ich mir fast die Zunge ab. Die Stimme sieht dank viel zu regelmäßiger Solariumsbesuche aus wie 40, hat ihre grauenhaft schlecht blondierten Haare zu einem Tussipferdeschwanz mit Fiffi vorne hochgezwirbelt, trägt eine schwarze enge Jeans, die ab dem Knie in schwarzen Stiefeln verschwindet, und: ein Nasenpiercing.

Dem Gegenüber hats bei den Ausführungen wohl einfach nur die Sprache verschlagen.

Aufgeschnappt ~ ... link (0 Kommentare)   ... comment