Dienstag, 27. November 2018
Reisen bei Vollmond.
Was ich aus den letzten Tagen/ Wochen hier festhalten will, damit ich in all dem Wahnsinn („Ich fühle mich wie Brennholz“, sagte ich neulich zu einem Kollegen) nicht vergesse, warum es sich lohnt zu leben.

Anfang November hatten wir Spieleabend bei mir. Jedes mal ist jemand versucht, I. und mich als Team zu trennen, weil wir vermutlich sonst die Runde mit unserer Vertrautheit sprengen. Eigentlich hatte ich vorher gar keine Lust auf den Abend, hing ziemlich durch. Aber sehr gut, dass er so war wie er war. Hat froh gemacht. Tränen gelacht.

Mitte November nach langer Zeit mal wieder M. und Familie besucht. Das war schön. M. machte ein Foto vom Sofa aus, wie wir (die zwei Kids und ich) auf dem Boden robbten um zu sehen ob ein bestimmtes Männchen unter das Sofa gefallen ist. Die F. meinte später zu dem Foto, damit hätte ich den Preis „Körper des Tages“ gewonnen. Stellen Sie sich einfach einen gestrandeten Wal in Seitenlage vor.

Genau! Die F. Die F. und ich haben wieder Kontakt, was mich sehr freut. Wir hatten in der letzten Zeit einige schöne Tage, waren bei der Langen Nacht unterwegs, und auf dem Filmfestival hier. Der Film war allerdings fragwürdig, bin nicht richtig warm geworden damit. Gehört aber dazu, zu solchen Festivals. Neulich waren wir in unserem Stammcafe, mit Kuchen und Kakao mit Sahnetürmen und viel Gelächter.

Spazierganz allein im Waldpark, Seelenfutter:






Für Frau Sid schön portioniert – weitere Geschichten und Bilder in den Kommentaren.

Und Video hier oben, weil ich es irgendwie nicht in die Kommentare eingebettet bekomme, gehört aber zum letzten meiner Kommentare.

~ Herbert Grönemeyer – Kopf hoch tanzen


 
Spaziergang mit D. und I.
Etwas außerhalb der Stadt, Seelenfutter die x-te. Kurznotiz für mich: Spitzkohl (Augenbrauen-wackeln).


... link  


... comment
 
Einige Zeit bevor es ab in den Süden geht...
...wohnen in dem riesigen Baum im Nachbar-Innenhof Stare. In der Dämmerung ziehen sie ihre Kreise über unsere Dächer und den Kanal. Einfach wunderschön. Manchmal jagen sie als riesen Traube im Tiefflug längs durch die Straße, das ist ein Rauschen und Zwitschern, dass man direkt mitjauchzen möchte. Hier immer nur Teile des ganzen Schwarms zu sehen, alle auf einmal waren leider nicht zu bekommen. Sind die flink!





... link  


... comment
 
Vollmond...
... über dem Kanal. Leider nur Handy-Auflösung.

... link  


... comment
 
Am Donnerstag eine denkwürdige...
... Therapiestunde gehabt. Und Meister Yoda so: „Man könnte ja sagen, genau da fängt Therapie erst an.“ Ja, nach 3 Jahren. Man ist so sehr Mensch seiner Muster. 3 Jahre hat es gebraucht, bis ich ihn jetzt ganz langsam an meinen Kern lassen kann, ohne dass mir bewusst war, dass er da die ganze Zeit noch gar nicht ist, und dass er sich sensibel und feinfühlig vorbuddelt, nie zu forsch, um mich nicht zu verjagen. Wie dick sind meine Mauern, wie hoch mein Schutzwall.

Hier kein Foto. ;-)

... link  


... comment
 
Habe ich eigentlich erzählt, was der F. so macht?
F. hat durch den Tod seiner Mutter vor etlichen Jahren und durch den Tod seines Vaters dieses Jahr einiges an Kohle. Deswegen hat er seinen Traum wahr gemacht. Er hat zu Ende Juli gekündigt, sich ein kleines Häuschen mitten im Nirgendwo in der tiefsten Pfalz gekauft auf einem großen Grundstück, im Wald.

Dort baut er sich jetzt nicht nur Musik- sondern auch Solaranlagen auf, werkt und hämmert und tut. Er richtet sich dort für sein Leben ein, das er dort verbringen möchte wenn er aus den 3 Monaten Thailand wiederkommt, in die er sich Anfang Dezember verabschieden wird. Was er da dann sonst noch .. baut… , das wissen die Waldgeister. 😊

Keinem gönne ich das Geld so sehr wie ihm. Klar geht die Hälfte wahrscheinlich für seinen Konsum drauf, aber so what. „Wenns weg ist, ists weg, und dann hatte ich bis dahin jedenfalls eine gute Zeit.“

Eine gute Zeit hatten er und ich auch am letzten Wochenende, eine Reise bei Vollmond, als wir bei unserem traditionellen Eulberg-Termin waren. Toll wars, wenig los und somit gut Platz zum Tanzen. Die Stimmung trotzdem spitze. Dort meinte er, er würde mir den Flug zahlen, wenn ich für 3 Wochen mit ihm nach Thailand komme. Aber zum einen fühlt sich das für mich nicht richtig an (ich möchte nicht, dass das ggf. irgendwann doch unsere Freundschaft belastet, oder beeinflusst), und zum anderen kann ich mir das mit dem Vollzeitstudium, das ich seit Oktober mache, überhaupt gar nicht zeitlich leisten. Was eine Schande ist. Denn ich würde wahnsinnig gerne mitkommen.

Nachts in wohltuender Eiseskälte vom Club in Ludwigshafen zu mir nach Hause gelaufen.

Kopf aus. Herz auf. Tanzen. Tanzen! Tanzt!





... link  


... comment
 
Am Sonntag faulenzten die Katze und ich...
... uns bei Ronja Räubertochter und weiterem Glotzi-Angebot die Seele aus dem Leib. Wiesuuuuu denn bluuuuss muss wieder Montag werden.

... link  


... comment
 
Zur Abwechslung mal kein Elektro...
... einfach weil der Text so gut passt:

~ Herbert Grönemeyer – Kopf hoch tanzen

[...]
Warum haben Träume keinen Abspann
Und wo gehts hier überhaupt zum Spass
Wie ist man in keinem Zustand
Wie weint man eine Träne nach

Oho, Kopf hoch, tanzen
Oho, Kopf aus und raus

Beschütze deine Seele vorm Ausverkauf
Und heb dir das Beste nicht immer bis zuletzt auf
[…]

Mach den Kopf aus
Mach dir keinen Kopf, komm tanzen

... link  


... comment
 
Ach genau, und mit der N. hatte ich ein gutes Gespräch über Mutterschaft und Muttersein und Keine-Mutter-Sein und Fragen, die ich mir so mit 38 eben stelle. Sie hat mir einen Zeit-Artikel gesendet, den will ich mir in einer ruhigen Minute zu Gemüte führen.



Das war ein guter Monat, der November. Wenn ich den Arbeits- und Hiwi- und Studienwahnsinn, mit dem ich an die 75 Stunden in der Woche verbringe, einfach mal ausblende.
Das sollte ich öfters tun.

Ab Januar im regulären Job nur noch 20 Stunden. Finanzielle katastrophe. Aber vielleicht ein bisschen mehr Wälder und Stare und Herz auf und Tanzen.

... link  


... comment


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.