Montag, 29. März 2021
An unserem Standort in Mannheim hatten in den letzten 12 Monaten insgesamt 6 Kolleg:innen eine Coronainfektionen, davon 3 durch die Skireise ins Stubaital Anfang März 2020, die anderen 3 fanden im privaten Kreis statt, keine einzige über das Büro. Unser Standortleiter organisiert und trackt das alles sehr penibel (ich erklärte das System schon mal, zu faul zum verlinken) und hält alle Infos transparent.

Heute bekam ich die Info, dass ich ggf. zeitgleich mit jemandem im Büro war letzten Donnerstag, der evtl. Corona hat, und wurde gebeten vorerst nicht mehr ins Büro zu kommen. Dieser Mensch hat scheinbar Symptome und heute einen Test durchgeführt, das Ergebnis steht noch aus. Da ich heute nicht gearbeitet habe, hat mich ein Kollege per Whats App (Firmenhandy) angeschrieben und auf die Mail diesbezüglich aufmerksam gemacht.

Wir haben gegrübelt wer das nun sein könnte, soweit wir wissen, waren neben uns beiden nur noch 2 weitere den ganzen Tag da (und die beiden sind es nun wohl nicht), und 3 für zwei, drei Stunden, weil ein Manager das Unternehmen verlässt und er das Übergabegespräch inkl. Sachmittelrückgabe mit seiner Führungskraft hatte sowie die Übergabe seines Firmenwagens an einen anderen Mitarbeiter.

Unser Büro ist wie gesagt riesig, unterteilt in mehrere Großraumbüros und Besprechungsräume. An dem Tag saß 1 Kollege komplett alleine in einem Bereich, die 2 anderen in einem anderen, und ich saß eigentlich alleine (in einem grooooßen Großraumbüro, das ich auch wenn ich alleine bin sehr konsequent lüfte) - bis auf den Zeitraum, in dem die 3 Menschen für den Unternehmensaustritt da waren.

Vor allem dem, der geht habe ich noch persönlich Tschüss gesagt, wenn auch mit FFP2 Maske und Abstand und wirklich so kurz, dass es unter anderen Umständen sehr unhöflich gewesen wäre.

Trotzdem. Komisches Gefühl. Jetzt heissts abwarten, zu Hause natürlich. Plöööööt. Ich hoffe das Beste. Der Schnelltest gestern war negativ, doch da lag relativ wenig Zeit zum Donnerstag dazwischen.

 
Oha. Was sagt denn Ihre Corona-App? Die misst doch, ob es eine Risikobegegnung war oder doch nur eine kurze Begegnung.

Früher konnte man bei Android-Smartphones auch noch nachschauen, an welchem Tag die kurze Begegnung mit geringem Risiko war, aber seit einem Update vor einer Weile geht das leider nicht mehr (ich glaube, seit dem Update mit dem Feature Kontakt-Tagebuch). Davor verschwand bereits das kleine rote Coronavirus-Icon, das auf dem Display anzeigte, ob die App aktiv ist. Wie schade. Ganz am Anfang war es weiß, nach einem Update dann rot, ich fand das niedlich und freute mich, dass irgendein Entwickler daran gedacht hatte, dem Icon die richtige Farbe zu verpassen. Es war außerdem praktisch, falls man mal sein Telefon in den Flugmodus geschaltet und vergessen hatte, den wieder zu deaktivieren. Wenn das rote stachelige Corona-Icon nicht zu sehen war, fiel das mehr auf als das Flugzeug-Icon.

Ich drücke Ihnen die Daumen, dass es nur ein falscher Alarm war und Sie auch bald Entwarnung bekommen.

... link  

 
@arboretum: ich weiß nicht, ob dafür die Kollegen nicht zu weit weg waren in dem Büro. So weit ich weiß wurde die App nochmal dahingehend angepasst, dass nicht jede beliebige Begegnung im weiteren Umkreis gezogen wird, sondern nur ab einer bestimmten Dauer in bestimmter Nähe. Das würde auch erklären, warum die App seit fast 4 oder 5 Monaten gar keine Risikobegegnungen mehr anzeigt. Mal sehen, was passiert wenn das Testergebnis da ist. Ich glaube, die Warnung kommt erst, wenn jemand das Ergebnis hat und dieses auch in die App einspeist. Danke fürs Daumendrücken! :-)

... link  

 
Ja, die Warnungen kommen nur, wenn jemand positiv getestet wurde und das in der App entsprechend angibt, um andere zu warnen. Gestern waren es 1.960 Personen, der 7-Tage-Mittelwert an warnenden Personen lag bei 3.039. Insgesamt warnten 323.986 Leute über die Corona-App.

Wenn die Begegnung mit einem später positiv Getesteten nur kurz oder nur mit einem größeren räumlichen Abstand verliefen, dann meldet die App, dass das Risiko nur gering war. Das waren dann die Begegnungen, die man früher auf Android-Smartphones in den Einstellungen unter Google-Einstellungen => Corona-App noch anschauen konnte, da sah man das Datum, wann die Begegnung war. Das geht nun aber nicht mehr.

... link  

 
@arboretum: auf dem iPhone konnte ich das glaub ich nie sehen, das Datum. Ansich würde ich im Fall der App gerne Zugeständnisse bzgl. Datenschutz machen, wenn das helfen würde.

... link  


... comment


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.